Modellbau

Im Rahmen unserer Projekte bauen wir Modelle, um mittelalterliche Szenen, die wir nicht darstellen können, zu visualisieren und architektonische, städtebauliche und regionale Zusammenhänge und Entwicklungen zu verdeutlichen sowie die Lebensumstände und den Alltag der Menschen zu zeigen.

 

Das Modell vom Kloster Loccum

Das letzte Modell, das wir in diesem Zusammenhang gebaut haben, ist ein Modell vom Kloster Loccum aus dem 13. Jahrhundert. Da wir keine Originalpläne über Wege, Felder und umliegende Gebäude aus der Zeit zur Verfügung hatten, sind wir bei der Erstellung des Modells von historisch typischen Merkmalen ausgegangen. Ein Übersichtsmodell im Masstab 1:1000 zeigt das Kloster Loccum und die Umgebung. Acht Modelle im Masstab 1:72 zeigen Szenen, wie sich an diesem Ort vor rund 700 Jahren zugetragen haben könnten. Dabei werden Menschen und Tiere, Landwirtschaft und Handwerk sowie das Klosterleben angesprochen.

Die Entstehung der Szenen und die Bemalung der rund 140 Zinnfiguren

Die Entstehung des städtebaulichen Modells vom Kloster und der Umgebung

Die acht dargestellten Szenen im Überblick

Die Arbeit auf dem Feld

 

Tiere in der Landwirtschaft

 

Das Leben auf dem Hof

 

Der Händler beim Fest im Dorf

 

Der Bau des Klosters

 

Das Leben als Mönch im Kloster

 

Die Jagd im Wald

 

Die Hexenbestrafung

 

Das Modell bei der Veranstaltung im Kloster Loccum,Sept. 2006

 

Das Modell kann auf Anfrage für Ausstellungen verliehen werden und evtl. um weitere Szenen ergänzt werden. Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an!