Projektwochen

...Integration, Zusammenhalt und individuelle Begabungen fördern

In den letzten Jahren haben unterschiedliche Studien die Benachteiligung unserer Kinder im Bereich der Bildung im europäischen Vergleich dargelegt. Sprachliche Früherziehung aber auch neue Lernformen und Unterrichtsmodelle sind unabdingbar, um Kinder optimal auf ihren weiteren Lebensweg vorzubereiten und den Grundstein für eine solide berufliche Ausbildung und somit ihre Zukunft zu legen.

Im mobilen Museum zum Anfassen vermitteln wir die Geschichte der letzten 2000 Jahre für Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen. Hierbei werden die Lebensgewohnheiten und der Alltag unserer Vorfahren, ihre Kleidung, das Wohnen und die handwerklichen Fähigkeiten anschaulich und lebendig dargestellt.

Schwerpunktmäßig wird mit Requisiten aus dem Museumsbereich gearbeitet, um Geschichte für Kinder im wahrsten Sinne des Wortes “begreifbar" zu machen. In unserern Projekten wird in angenehmer Atmosphäre Geschichte vermittelt und englisch gesprochen, geistige, handwerkliche und motorische Fähigkeiten trainiert.

Migrantenkinder lernen bei der sprachlichen Früherziehung wie deutsche Kinder eine neue Sprache und sind nicht wie häufig im Schulalltag benachteiligt. Zurückhaltende Kinder haben die Möglichkeit, in einem anderen Bereich mal ganz vorn zu sein und aktive Kinder mit viel Energie können sich so richtig austoben.

Konkurrenzlos und Motiviert werden so die Fähigkeiten der Kinder gefördert, ihre eigenen Energien mobilisiert und der Zusammenhalt zwischen den Kindern verbessert und gestärkt.

Fotogallerie Projektwoche Grundschule Bordenau, Juni 2007

The Vikings”

Das Leben der Wikinger- Ein Interaktives Projekt für Englisch und Lebendige Geschichte fuer Schülerinnen der 5. - 10. Klasse. 6 Monate Projekt- AG und/ oder 1 Woche Activity Camp

1/2 Jahr Projekt AG

In einer 6-monatigen Vorbereitungs-AG kommen wir als “Mobiles Museum zum Anfassen” zu Ihnen und Euch in die Schule je 1 mal pro Woche für 2 Stunden a 45 Min., um eine jahrtausend alte Kultur wieder zum Leben zu erwecken und unseren eigenen Wurzeln nachzugehen.

Unser Motto "Learning by doing” macht durch Anfassen, Fühlen und Ausprobieren Geschichte und Kultur „begreifbar” und vermittelt Englisch durch bildhafte Zusammenhänge spielerisch und verständlich.

1 Woche Activity-Camp

In einem Zeltlager wird mit Aktivitäten, Workshops, Spiel und Bewegung das Leben und der Alltag der Wikinger nachempfunden und die Kinder tauchen eine Woche lang intensiv in eine jahrtausend alte Kultur ein, eine unvergessliche Zeitreise! ( weitere Details unter Gruppenfahrten und Camps).

Afrika zu Besuch in Niedersachsen
Ein Projekt mit Den Zeitreisenden im Sommer 2011

Partnerschule im Raum Hannover oder Schaumburger Land gesucht, die mit uns gemeinsam dieses Afrika-Projekt planen und durchführen möchte, z.B. im Rahmen einer Projektwoche/ Projekt AG, Klassenfahrt o.ä. im Jahrgang 6./7. Klasse.

Jetzt melden !!

Südafrika


Im Mai diesen Jahres haben wir – Die Zeitreisenden- eine Schule in Südafrika besucht und mit dem Schuldirektor eine einmalige Idee entwickelt. Wir möchten gerne unseren und den südafrikanischen Kindern Gelegenheit geben, im Rahmen eines Austauschprojektes einander kennenzulernen und von einander zu lernen.

Die Kinder kommen aus einer ländlichen Schule in Stellenbosch aus der Nähe von Kapstadt und haben alle einen sehr einfachen sozialen Hindergrund. Alle Kinder an dieser Schule haben eine schwarze oder farbige Hautfarbe und alle Kinder sprechen englisch. Wir haben die Kinder als sehr bescheiden, diszipliniert und neugierig erlebt.

Die Kinder möchten in den nächsten 2 Jahren Geld sparen und erstmals ein fremdes Land bereisen. Die Schule fordert von den Kindern dafür in den nächsten 2 Jahren angemessene Leiitungen in der Schule, der Austausch ist sozusagen ein Belohnungsprogramm. Die Schule sowie engagierte Institutionen aus der Kapstadt-Region möchten dieses einmalige Programm fördern. Für die Kinder wird diese Reise eine unvergessliche und wahrscheinlich einmalige Erfahrung.

Im Sommer 2011 möchte eine Gruppe von 25 Kindern im Alter von 12-14 Jahren sowie 7 Lehrer und Betreuer aus Südafrika, mit uns und Euch einen zweiwöchigen Aufenthalt hier in Deutschland verbringen, bei dem wir vieles über Kultur, Sprache, Geschichte, Land und Leute aus Afrika hautnah erleben können.

Wir sind auf der Suche nach einer Partnerschule, die mit uns dieses Projekt gestalten möchte. Der Aufenthalt der Kinder könnte in eine Projektwoche in der Schule einfließen, die südafrikanischen Kinder haben bereits angekündigt, dass sie gerne ein Musical aufführen möchten. Die deutschen und südafrikanischen Kinder können gemeinsam den Schulalltag verbringen, am Nachmittag bietet sich die Möglichkeit im Rahmen von verschiedenen Freizeitangeboten die ganze Gruppe näher kennenzulernen.

Selbstverständlich haben auch unsere Kinder die Möglichkeit, entweder darauffolgend oder bereits vorher Südafrika zu bereisen. Die Schule heisst uns herzlich willkommen und Gastfamilien mit einem sozial besser gestellten Hintergrund haben bereits angeboten, unsere Kinder für 2 Wochen aufzunehmen. Die Kinder haben in Südafrika die Möglichkeit, neben dem Schulalltag dort, auch Land und Leute kennenzulernen und dazu gehören natürlich vor allem die Naturschönheit des Landes und die Tiere, wie Elefanten, Antilopen, Nashörner, Zebras, Giraffen in freier Wildbahn in den Nationalparks kennenzulernen. Die Schule vor Ort hat verschiedene Kontakte, um das Land kindergerecht und sicher zu erleben und Südafrika gehört außerdem zu den malariafreien Regionen.

Afrikanische Kinder 2 Wochen zu Besuch in Niedersachsen

Programmvorschlag:
(Ergänzungen und Änderungen in Absprache mit dem Kooperationspartner/ der Schule)
1. Tag, So Anreise, Welcome Party und Unterbringung in Gastfamilien
2. Tag, Mo Beginn Schulprojekt “Afrika in Niedersachsen“
Aufführung eines Musicals durch afrikanische Kinder
3. Tag, Die vormittags Schule; nachmittags z.B. Stadtbesichtigung Hannover o.ä.
4. Tag, Mi vormittags Schule; nachmittags z.B. Fußballturnier o.ä.
5. Tag, Do vormittags Schule; nachmittags z.B. Besuch Schloss Marienburg o.ä.
6. Tag, Fr vormittags Schule; nachmittags z.B. Hochseilgarten o.ä.
7. Tag, Sa ganztägig z.B. Heidepark Soltau o.ä.
8. Tag, So freie Zeit mit den Familien
9. – 12. Tag Kultur- und Erlebniscamp mit „Den Zeitreisenden“ für deutsche und
südafrikanische Kinder in einer nahegelegenen Jugendherberge oder einem Zeltcamp
13. Tag, Fr vormittags Schule; nachmittags Abschlussveranstaltung
14. Tag, Sa freie Zeit mit den Familien
15. Tag, So Farewell Party
16. Tag, Mo Abreise

Unterkunft:
Die 25 Kinder sowie 7 Begleitpersonen sollen in hiesigen Gastfamilien übernachten, die auch für die Verpflegung der Gäste während des Aufenthaltes in den Gastfamilien sorgen. Die Kinder sind sehr bescheidene Wohnverhältnisse gewohnt und vieles, dass für uns selbstverständlich ist, ist für die Kinder ein großer Luxus.

Kosten:
Derzeit gehen wir davon aus, dass zumindest ein Teil der Veranstaltungen und Fahrtkosten durch Sponsoring und Fördermittel finanziert wird. Die deutschen Kinder aus unseren Gastgeberfamilien, die an dem obigen Programm teilnehmen, sollen somit maximal einen anteiligen Beitrag für die einzelnen Ausflüge und Veranstaltungen entrichten.

Kontakt:
Sandra Richards, Badestraße 14, 31020 Salzhemmendorf, Tel. 05153/ 803253
e-mail: info@DieZeitreisenden.de